Oberalpstock : Von/zur Etzlihutte über den Chrüzlipass

Oberalpstock : Von/zur Etzlihutte über den Chrüzlipass

{{detailsCtrl.documentService.document.associations.images[0].locales[0].title}}

Application mobile

View off-line all information from this route on the Camptocamp mobile application.

Associated waypoints

View in other lang it - fr

Map

  • Swisstopo - 38 - Panixerpass
  • Swisstopo - 256 - Disentis / Mustér
  • Swisstopo - 1212 - Amsteg

Licence

General

route_types: traverse
activities:
durations: 2 day(s)

quality: medium

Rating

3.3 / E1
AD+ / S4

heights

elevation min/max : 832 m / 3328 m

height_diff: +1650 m / -2607 m

gear

glacier_gear: glacier_safety_gear

orientations

E W S N

description

Aufstieg

Aufstieg zum Oberalpstock von der Etzlihütte
Aufstieg zum Oberalpstock von der Etzlihütte

Von der Etzlihütte rund 50m zur Müllersmatt abfahren und auffellen und gegen W in das Chrüzlital entlang der orographisch linken Talseite bis zum Chrüzlipass (2347m) aufsteigen. Nun fährt man durch das steile Coulouir (S4 auf 250hm, 40-43°) etwas links vom Pass hinunter in das Val Strem. Hier wird wieder aufgefellt und über die Hänge von Plauncas Calmut aufsteigen, zuerst Richtung W und ab P.2598 dann gegen NNE zu P.2769 und steil hoch in die Fuorcla da Stremm Sura (3127m). Von hier in N-licher Richtung über den Brunnifirn zum Gipfelaufbau. Etwa 30m unterhalb des Gipfels macht man das Skidepot und erreicht den Gipfel zu Fuß über einige einfache Felsen.

Variante zwischen dem Talboden des Val Strem und P.2769

Vom Talboden steigt man in N-licher Richtung entlang dem Val Strem auf bis in den Talkessel Garvers. Dort dreht man in E-liche Richtung ab und steigt über die steilen Hänge (S3 auf 200hm, S4 auf 50hm) zu P.2769. Diese Variante ist etwas steiler und ausgesetzter als die Route über Calmut.

Abfahrt

Grundsätzlich kann auf der Aufstiegsroute abgefahren werden. In Anbetracht der verlockenden Alternativen insbesondere ins Madranertal wird jedoch meist eine andere Abfahrtsroute bevorzugt.

remarks

  • Die Route enthält einige steile Passagen, weshalb gute Verhältnisse erforderlich sind.
  • Die Abfahrt durch das Coulouir am Chrüzlipass (S4 auf 250hm, 40-43°) kann bei Hartschnee und insbesondere früh am Morgen heikel sein.

Sensitive areas
There are sensitive areas on this route. Please refer to the map.

gear

  • Je nach Verhältnissen können Pickel und Steigeisen hilfreich sein.

Comments

No thread yet?

Log in to post the first comment

No thread yet?

Log in to post the first comment

{{::post['created_at'] | amUtc | amLocal | amTimeAgo}}
  • es
  • ca
  • en
  • eu